Suche

News

Dienstleistungen

medifuture: Das Programm steht

Forensische Psychiatrie, Humanitäre Medizin, Vereinbarkeit von Arztberuf und Privatleben. Diese und weitere spannende Themen erwarten Sie am Laufbahnkongress medifuture am 5. November 2022 im Berner Wankdorfstadion. Dazu gibt es Infostände von möglichen Arbeitgebenden, persönliche Beratung zu Karriere und Weiterbildung und einen Wettbewerb. Die Teilnahme ist wie immer kostenlos. Melden Sie sich an! (Bild: vsao)

Mitgliedschaft

Mutationen frühzeitig melden

Im Februar versendet der vsao jeweils die Jahresrechnungen für die Mitgliederbeiträge. Die Sektionszugehörigkeit und allfällige Beitragsreduktionen haben einen Einfluss auf den Rechnungsbetrag. Deshalb müssen Sektionswechsel oder Reduktionsgesuche für das Jahr 2023 bis spätestens Ende Januar 2023 gemeldet bzw. eingereicht werden. Später eingereichte Gesuche oder Sektionswechsel können nur noch in begründeten Härtefällen für das Rechnungsjahr 2023 berücksichtigt werden. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! (Bild: christianchan/Adobe Stock)

Politik

Ausbildungsoffensive für Pflegeberufe

Der Ständerat hat die erste Etappe der Umsetzung der Pflegeinitiative ohne Gegenstimmen verabschiedet. Sofern der Nationalrat ebenfalls zustimmt, soll in Zukunft über finanzielle Beiträge der Kantone und des Bundes die Zahl der Abschlüsse in Pflegeberufen erhöht werden. Ebenso wichtig ist es aber, die Fachkräfte, die heute in Pflegeberufen arbeiten, mit verbesserten Arbeitsbedingungen zu unterstützen, so dass sie im Beruf bleiben. (Bild: stokkete/Adobe Stock)

Politik

Externe Betreuung verbessern

Die familien- und schulergänzende Kinderbetreuung ist auch für viele vsao-Mitglieder ein grosses Thema. Die Schweiz hat in diesem Bereich Nachholbedarf, je nach Wohnort sind die Möglichkeiten einer finanzierbaren externen Betreuung stark eingeschränkt, was die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben erschwert. Nun gibt es einen Entwurf für ein Bundesgesetz zur Unterstützung der externen Kinderbetreuung. Der vsao begrüsst diesen Entwurf und hat entsprechend Stellung genommen. (Bild: Oksana Kuzmina/Adobe Stock)

Über uns

Der vsao feiert Geburtstag

Am vergangenen Freitag war es endlich soweit: Zahlreiche Mitglieder und geladene Gäste feierten im Berner Bierhübeli gemeinsam 77 Jahre vsao. Highlight des Abends waren nebst dem Auftritt von Massimo Rocchi die vielen Begegnungen mit bekannten und neuen Gesichtern, die mit dem vsao verbunden sind. Waren Sie auch dabei oder möchten Sie einen Eindruck vom Fest erhalten? Schauen Sie sich die Bilder und das Video auf der Website an. (Bild: vsao)

Über uns

Neue Stelle zu vergeben

Wir suchen für die neue Abteilung «Gremien und Vernetzung» eine Leiterin oder einen Leiter mit Hochschulabschluss vorzugsweise in Betriebsökonomie. Wenn Sie zudem gut organisiert sind, gerne auf Menschen zugehen, Deutsch und Französisch beherrschen und ein vielseitiges Aufgabengebiet in einem interessanten Umfeld schätzen, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. (Bild: Kannapat/Adobe Stock)

Arbeitsbedingungen

Missstände melden

Unsere Meldestelle, bei der online Missstände bei den Arbeitsbedingungen junger Ärztinnen und Ärzte gemeldet werden können, wird rege genutzt: Schon über sechzig Meldungen haben wir erhalten! Oft geht es um Verstösse gegen das Arbeitsgesetz oder die Weiterbildungsordnung. Auch Personen ohne vsao-Mitgliedschaft können die Meldestelle nutzen. Jede Meldung ist hilfreich bei unserem Kampf für bessere Arbeitsbedingungen. (Bild: vsao)

Über uns

Neuer Leiter Politik und Kommunikation

Seit Anfang August arbeitet Philipp Thüler im vsao-Zentralsekretariat als Leiter der Abteilung Politik und Kommunikation. Nach dem Studium in Politik- und Medienwissenschaft arbeitete er als Kommunikationsfachmann und -leiter für verschiedene Organisationen. Aus früheren Tätigkeiten ist er mit der Verbandsarbeit wie auch mit dem Gesundheitswesen vertraut. Er löst Marcel Marti ab, der bis Ende Juli für den vsao tätig war. (Bild: vsao)

Medien/Publikationen

Hinsehen – und handeln!

Diskriminierung gibt es in jeder Art. Und leider auch überall. Umso wichtiger ist es, ihr vorzubeugen und bei Vorfällen durchzugreifen. In unserer neuen Publikation sensibilisieren wir für das Thema im Spitalumfeld und zeigen Lösungen auf. Dazu gehören die Pflichten des Arbeitgebers genauso wie Ratschläge und Unterstützung für Betroffene. Lesen Sie zum Hintergrund auch das Interview auf unserer Webseite. (Bild: vsao)

Politik

So – oder wieder anders …

Dass der Weg in die berufliche Selbständigkeit hürdenreich ist, wissen unsere Mitglieder. Umso mehr setzen wir uns bei der neuen Zulassungssteuerung dafür ein, dass die Karriere nicht frühzeitig in einem Labyrinth aus Beschränkungen endet. Doch noch während an der Umsetzung der Regeln getüftelt wird, will sie ein Vorstoss teilweise wieder ändern. Sobald sich diese Pläne konkretisieren, äussern wir uns dazu. (Bild: vsao)

Politik

Was ist, wenn …?

Ob plötzlich oder absehbar: Im Leben können immer wieder Situationen eintreten, die zeigen, wie wichtig eine gesundheitliche Vorausplanung ist. Vor allem für den Fall, wenn man nicht mehr selber entscheiden kann. Welche medizinischen Massnahmen sollen dann ergriffen werden – und welche nicht? Ein neues Modell will helfen, solche Fragen frühzeitig zu klären. Wir finden: eine gute Sache – aber mit Fragezeichen. (Bild: sergign/Adobe Stock)

Dienstleistungen

medifuture mit neuem Auftritt

Am 5. November findet die nächste Ausgabe von medifuture statt, unserem jährlichen Laufbahnkongress mit mediservice vsao-asmac. Veranstaltungsort ist wieder das Stadion Wankdorf in Bern. Anmeldungen sind ab sofort möglich, dies auf der neu gestalteten Webseite. Auch das Logo des Anlasses hat sich geändert – ganz im Gegensatz zum bewährten Konzept, den Gästen ein abwechslungs- und facettenreiches Programm zu bieten. (Bild: vsao)

Über uns

Herzlich willkommen!

Am 26. August wollen wir im «Bierhübeli» in Bern auf 77 Jahre vsao anstossen. Natürlich nicht alleine, sondern mit Ihnen, unseren Mitgliedern! Ab sofort können Sie sich auf der Verbandswebseite für das Fest anmelden. Nebst Speis und Trank erwarten Sie am Anlass heutige und frühere Vertreterinnen und Vertreter von Verbandsgremien sowie Gäste von Partnerorganisationen. Für Unterhaltung sorgt Komiker Massimo Rocchi. (Bild: zvg)

Ärztliche Weiterbildung

vsao zeichnet LUKS aus

Gute und gesetzeskonforme Arbeitsbedingungen hängen entscheidend von der Dienstplanung ab. Deshalb bieten wir den Spitälern und Kliniken eine kostenlose Beratung an. Auf fruchtbaren Boden ist diese auch beim Luzerner Kantonsspital gefallen. Dessen Geschäftsleitung hat den Kliniken die Nutzung unserer Dienstleistung empfohlen und so die Türen geöffnet. Als Anerkennung hat das LUKS nun die Spitalrose erhalten. (Bild: zvg)

Mitgliedschaft

Das könnten Sie sein!

Unsere Mitgliederkampagne ist ein Erfolg: Von März bis Mai sind die Beitritte gegenüber der Vorjahresperiode um über 40 Prozent gestiegen. Zu verdanken ist dies auch der Aktion «Mitglieder werben Mitglieder». Vermittlungen werden belohnt, wobei Sie aus vier Angeboten auswählen können – wie z. B. Amar Reddy (links) und Armin Kieser (rechts), die sich für eine Bundeshausführung mit vsao-Präsident Angelo Barrile entschieden haben. (Bild: vsao)

Über uns

Abstimmung mit den Füssen

Mittlerweile hat es sich herumgesprochen: Der vsao kämpft nicht nur für die Durchsetzung des Arbeitsgesetzes, sondern auch für kürzere Arbeitszeiten. Ziel ist eine 42-Stunden-Woche plus strukturierte Weiter- bzw. die Fortbildung. Im Interview erklären zwei Basler Assistenzärzte, warum sie sich dafür engagieren. Und was passieren dürfte, sollte sich nichts ändern: «Immer mehr Junge werden gehen.» (Bild: Kzenon/Adobe Stock)

Über uns

Ende gut, alles gut!

Unsere Schweiz-Tournee mit dem vsao-Mobil ist zu Ende. Zehnmal haben wir quer durchs Land mit der lokalen Sektion ein Spital besucht und dort jeweils über die Mittagszeit draussen unsere Zelte aufgeschlagen. Was wörtlich zu nehmen ist, gab es doch für die jungen Ärztinnen und Ärzte vor Ort jeweils einen Verpflegungsstand und die Möglichkeit, sich mit uns in ungezwungenem Rahmen auszutauschen. Bilanz: Es hat sich gelohnt! (Bild: vsao)

Medien/Publikationen

Jetzt gilt’s ernst!

Herzliche Gratulation: Das Staatsexamen wäre geschafft …! Nun also der Einstieg ins Berufsleben – und viele neue Fragen! vsao und SIWF lassen Sie dabei nicht allein. Wir helfen: mit Infos, Tipps und guten Beispielen. Diese finden Sie in der überarbeiteten und neu gestalteten Broschüre «Fit für die erste Arztstelle», verfügbar auf unserer Webseite oder bestellbar unter . (Bild: vsao)

Arbeitsbedingungen

Auch mal an sich denken

Ständiger Zeit- und Leistungsdruck fordern schon bei jungen Ärztinnen und Ärzten ihren Tribut. Deshalb haben wir uns in der Arbeitsgruppe der FMH für die neue Charta Ärztegesundheit engagiert. Diese liefert Argumente gegenüber Entscheidungsträgern und der Politik, um die Arbeitsbedingungen zu verbessern. Die Charta enthält 14 Kernaussagen, ergänzt um ein Hintergrundpapier mit Erläuterungen. (Bild: opolja/Adobe Stock)

Über uns

Reger Zulauf für vsao-Mobil

Fünfmal hat das vsao-Mobil jetzt schon bei Spitälern haltgemacht – und jedes Mal viele junge Ärztinnen und Ärzte angezogen. Nun ist Halbzeit, heisst: Bis 8. Juni stehen nochmals fünf Stationen an. Kommen Sie vorbei und erfahren Sie mehr über uns – Verpflegung inklusive! Die Treffpunkte: das Spital Sitten (VS), das HRC in Rennaz (VD), die HUG (Genf), das LUKS (Luzern) und das USZ (Zürich). (Bild: vsao)

Arbeitsbedingungen

Meldestelle: vielen Dank!

Seit drei Wochen ist unsere Meldestelle online. Sie können uns so rasch und einfach arbeitsrechtliche und andere Probleme in Ihrem Berufsalltag mitteilen. Und Sie tun es auch: Wir haben bereits gegen 30 Meldungen erhalten – ein toller Start! Dies hilft uns, unsere gemeinsamen Ziele zu erreichen: die Durchsetzung des Arbeitsgesetzes und der ärztlichen Weiterbildung. Damit die Arbeitszeiten endlich sinken! (Bild: vsao)

Politik

Vorsicht mit Daten!

Die Datenweitergabe durch Krankenversicherer ist heikel – und führt auch bei der Ärzteschaft zu (noch mehr) Bürokratie. Umso wichtiger also, dazu einen klaren Standpunkt zu vertreten. Unseren finden Sie in der Vernehmlassungsantwort ans BAG. Bei dieser Gelegenheit äussern wir uns noch zu einem zweiten heissen Eisen: dem Experimentierartikel zur Kostendämpfung. Denn da wird etwas Entscheidendes vergessen. (Bild: wichapon/Adobe Stock)

Ärztliche Weiterbildung

Gesucht: die Besten

Eine qualitativ hochstehende Aus- und Weiterbildung ist zentral für den Erfolg von Nachwuchsärztinnen und -ärzten. Die Schweizerische Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin (SGAIM) verleiht deshalb auch dieses Jahr wieder ihren Teaching Award für exzellente Aus- bzw. Weiterbildner, Mentorinnen und Coaches. Der Preis ist mit 5000 Franken dotiert. Noch bis Ende Mai können Nominationen eingereicht werden. (Bild: contrastwerkstatt/Adobe Stock)

Über uns

Neues Stellenangebot

Der bisherige Leiter Politik und Kommunikation verlässt unseren Verband im Sommer. Für seine Nachfolge suchen wir eine Person mit einem Hochschulabschluss vornehmlich in Sozial- oder Politikwissenschaften sowie Berufserfahrung in der Gesundheitspolitik. Gefragt sind auch ein Flair für politische Fragestellungen, überdurchschnittliche Kommunikationsfähigkeiten und Verhandlungsgeschick. (Bild: vsao)

Über uns

Achtung, wir kommen!

Endlich können wir sie wieder aus der Schublade ziehen, unsere Pläne für den vsao-Geburtstag! Zwar nicht mehr zum 75. wie vorletztes Jahr, denn da hat uns die Pandemie einen ziemlichen Strich durch die Rechnung gemacht. Aber dafür jetzt pünktlich zum 77. Den Anfang macht das vsao-Mobil; ein Bus, mit dem wir quer durch die Schweiz vor Spitälern haltmachen und uns den jungen Ärztinnen und Ärzten vorstellen. (Bild: vsao)

Arbeitsbedingungen

Meldestelle nimmt Arbeit auf

Mit unseren neuen Massnahmen zur Durchsetzung von Arbeitsgesetz und ärztlicher Weiterbildung geht es voran. Seit heute ist die Online-Meldestelle in Betrieb, um uns Missstände mitzuteilen. Zudem wollen wir, dass Ärztinnen und Ärzte ihre Arbeitszeiten wahrheitsgetreu und nachvollziehbar elektronisch erfassen können. Dies ist auch wichtig für unser Ziel der Arbeitszeitsenkung. (Bild: vsao)

Politik

Für mehr Organspenden

Am 15. Mai stimmt die Schweizer Stimmbevölkerung über die Änderung des Transplantationsgesetzes ab. Jeder Mensch soll neu als Spender gelten, wenn er zu Lebzeiten keinen Widerspruch erhoben hat. Liegt kein dokumentierter Wille vor, müssen die Angehörigen befragt werden. Wir begrüssen diese Lösung – denn alle Massnahmen, welche zu mehr Organspenden führen, verdienen Unterstützung. (Bild: Africa Studio/Adobe Stock)

Arztberuf/Privatleben

Und wie ist es bei Ihnen?

Mit unserem Test können Sie in wenigen Minuten herausfinden, wie es in Ihrer Klinik/Ihrem Spital um die Förderung von Teilzeitarbeit steht. Unsere ersten Auswertungen zeigen: Es gibt noch viel Luft nach oben. Oder wie in einer der Rückmeldungen steht: Reduzierte Pensen werden «toleriert, manchmal akzeptiert – aber nicht ermutigt». Mehr im aktuellen «vsao Journal»-Artikel. (Bild: fizkes/Adobe Stock)

Über uns

Vizepräsidentin tritt zurück

Patrizia Kündig ist seit bald vier Jahren Vizepräsidentin des vsao, dies aktuell gemeinsam mit Nora Bienz. Per Ende Mai 2022 wird sie ihr Mandat nun aus zeitlichen Gründen niederlegen. Sie bleibt jedoch Mitglied des Geschäftsausschusses und Leiterin des Verbandsressorts für die ärztliche Weiterbildung. Angelo Barrile als Präsident und Nora Bienz führen ihre Aufgaben weiter. (Bild: vsao)

Medien/Publikationen

Spitäler starten Kampagne

Die Waadtländer Spitäler rücken Sexismus, Mobbing und anderen Formen von Diskriminierung zu Leibe. Dazu läuft eine Kampagne mit Videos, Plakaten, e-learning-Plattform sowie Webseite. Diese nennt Zahlen, Fallbeispiele und vor allem Massnahmen. Partnerin der Aktion ist unsere Sektion Waadt. Sie hat mit einer Untersuchung der herrschenden Missstände den Stein ins Rollen gebracht. (Bild: zvg)

Arbeitsbedingungen

GAV für LUKS und lups

Der letzte Federstrich ist gesetzt: Arbeitgeber und Personalverbände haben den neuen Gesamtarbeitsvertrag (GAV) für das Luzerner Kantonsspital (LUKS) und die Luzerner Psychiatrie (lups) unterzeichnet. Er tritt somit am 1. Juli 2022 in Kraft und beinhaltet auch jährliche Lohnverhandlungen. Der Erfolg verdankt sich nicht zuletzt unserer Sektion Zentralschweiz – herzliche Gratulation! (Bild: zvg)

Medien/Publikationen

Nicht schweigen – melden!

Nulltoleranz bei Anmache und Übergriffen: Das ist unsere klare Botschaft in einem neuen Medienbeitrag zu sexueller Belästigung in der Ärzteschaft. Doch damit wir handeln können, braucht es Ihren Mut, als Betroffene(r) das Schweigen zu brechen. Teilen Sie uns Vorfälle mit! Wir stehen vor Sie und hinter Ihnen, wenn es darum geht, Unrecht zu benennen und Ihnen zu Ihrem Recht zu verhelfen. (Bild: thodonal/Adobe Stock)

Arbeitsbedingungen

Für kürzere Arbeitszeiten

Bald fällen wir neue Entscheide zur Verbesserung der Arbeitssituation in den Spitälern. Es geht zum einen um die Durchsetzung des Arbeitsgesetzes und der Weiterbildung. Zum andern wollen wir die Wochenarbeitszeit auf 42 Stunden + 4 Stunden strukturierte Weiterbildung bzw. + die Fortbildung senken. Dazu sind Erhebungen im Gang respektive in Vorbereitung. Auch die Lancierung der Meldestelle steht bevor. (Bild: natali_mis/Adobe Stock)

Über uns

Helfen

Der Krieg in der Ukraine entsetzt auch uns. Wir fühlen mit den leidenden Menschen und hoffen mit ihnen auf ein rasches Ende des Blutvergiessens. Unsere Solidarität gilt speziell dem Gesundheitspersonal, das sich um die Opfer der Aggression kümmert, seien es Verletzte oder Vertriebene. Deshalb unterstützen wir «Ärzte ohne Grenzen» und das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) mit Spenden. (Bild: kittyfly/Adobe Stock)

Politik

KI klug nutzen

Die FMH will ihre Mitglieder für die Bedeutung der künstlichen Intelligenz (KI) in der Medizin sensibilisieren. Angesichts der Diskussionen über Vorschriften hat sie eine Reihe von Forderungen formuliert. Ziel ist es, die ärztlichen Interessen gegenüber Politik und Industrie zu wahren. Aus unserer Sicht sind die Vorschläge gut. Wir wünschen aber die Aufnahme von weiteren Themen wie den Arbeitsbedingungen. (Bild: ipopba/Adobe Stock)

Politik

So immer noch nicht …

Der Bund werkelt weiter an der Berechnung der medizinischen Versorgung pro Region. Darauf gestützt sollen die Kantone die Zulassung im ambulanten Bereich beschränken. Wir haben es schon einmal gesagt – und tun es jetzt nochmals: Wir bezweifeln, dass die vorgeschlagene Methodik Realität und Bedarf richtig abbilden. Vor allem wegen der Datengrundlagen und deren Erhebung. (Bild: adimas/Adobe Stock)

Medien/Publikationen

Nein zu sexueller Belästigung

«Ich intubiere dich in alle Löcher!» Das ist nur eine von vielen erschütternden Aussagen aus zwei Medienumfragen zum Thema sexuelle Belästigung im Gesundheitswesen. Doch viele Betroffene trauen sich nicht, darüber zu sprechen. Wir aber reden Klartext und sagen, was gegen solch unerträgliches und inakzeptables Verhalten getan werden muss. Und was wir als Verband selber tun. (Bild: thodonal/Adobe Stock)

Mitgliedschaft

Gemeinsam geht vieles!

An guten Gründen, bei unserem Verband dabei zu sein, mangelt es nicht. Manchmal aber noch am Wissen, für was wir stehen und was wir bieten. Eine Kampagne soll dies ändern. In den sozialen Medien, auf der Webseite, mit einem Video, Flyern und Plakaten sowie im Newsletter und im «vsao Journal» zeigen wir unsere Themen und Lösungen. Motto: Geht nicht gibt’s nicht! Eine wichtige Rolle spielen auch Sie als Mitglied. (Bild: vsao)

Über uns

Schrauben, Sellerie – Chirurgie!

Normen verschiedenster Art sind das Hauptthema im aktuellen «vsao Journal». Dazu passt auch der neue Lehrplan für die zwei ersten Jahre der chirurgischen Weiterbildung. Denn der Core Surgical Curriculum (CSC) sorgt bei der Vermittlung des Basiswissens für eine schweizweite Normierung. Ziel ist es, den im Medizinstudium vermittelten Stoff in die Lösung praktischer Fälle zu integrieren. (Bild: vsao)

Arztberuf/Privatleben

Durchatmen – und durchstarten!

Die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben wird für unsere Mitglieder immer wichtiger. Deshalb unterstützen wir ein neues Projekt der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW). Es will das ärztliche Arbeitsumfeld mit einer vereinbarkeitsorientierten Kultur attraktiv gestalten. Dies bedingt die Verbesserung wichtiger Voraussetzungen für die Arbeitszufriedenheit und Leistungsfähigkeit. (Bild: Stillkost/Adobe Stock)

Politik

Machen Sie mit!

In knapp zwei Wochen stimmen wir über die Volksinitiative «Ja zum Schutz der Kinder und Jugendlichen vor Tabakwerbung» («Kinder ohne Tabak») ab. Jede Art solcher Reklame, die Kinder und Jugendliche erreicht, soll verboten werden. Der vsao, die übrige Ärzteschaft sowie zahlreiche weitere grosse Organisationen unterstützen das Begehren. Wir empfehlen Ihnen, dies an der Urne auch zu tun. (Bild: zvg)

Über uns

Leitung Recht gesucht

Unsere Rechtsabteilung im Zentralsekretariat in Bern braucht eine neue Leitung. Interessierte erwartet ein spannendes Tätigkeitsgebiet, das Raum für Eigeninitiative, aber auch Verantwortung für unterschiedlichste Aufgaben bietet. Zu den Hauptanforderungen zählen ein Uniabschluss in Rechtswissenschaften sowie (vorzugsweise) ein Anwaltspatent und mehrere Jahre Berufserfahrung. (Bild: Bruno Weltmann/Adobe Stock)

Medien/Publikationen

Noch viel Luft nach oben

Bei jeder zweiten Person entspricht die Weiterbildung nicht den Vorgaben. Das Angebot und die Möglichkeiten, es zu nutzen, klaffen (zu) oft auseinander – mit Folgen für die Zufriedenheit. Dies zeigt unsere jüngste Feedback-Pool-Umfrage unter vsao-Mitgliedern. Obschon noch immer vieles mit Corona erklärbar ist, lassen wir diese Erkenntnisse nicht einfach so stehen. (Bild: georgerudy/Adobe Stock)

Über uns

Wir probieren’s nochmals …

Es hätte so schön werden können – aber eben, dann kam im Frühling 2020 Corona, und wir mussten unsere Pläne zum 75. vsao-Geburtstag weitgehend auf Eis legen. Doch wir nehmen die Schnapszahl 77 im laufenden Jahr zum Anlass, um das Jubiläum nachzuholen. So denn die Pandemie will …! Auf jeden Fall fehlt es uns nicht an Ideen, über die wir nun schon ein bisschen den Schleier lüften. (Bild: vsao)

Politik

Neues zu den Höchstzahlen

Klar ist: Seit Anfang Jahr sind die Kantone für die Zulassung sämtlicher Leistungserbringer im ambulanten Bereich zuständig. Unklar ist, wie sie dabei genau vorgehen wollen – und sollen. Zum Beispiel beim Festlegen von Höchstzahlen. Als Basis dafür sollen regionale Versorgungsgrade dienen. Die Art, wie man diese nun herleiten will, sorgt bei uns allerdings für grosse Fragezeichen. (Bild: pressmaster/Adobe Stock)

Arbeitsbedingungen

Corona: Denkt auch an uns!

Die Pandemie hört und hört nicht auf. Und damit auch nicht der Druck auf das Gesundheitspersonal, dass in diesen Tagen einmal mehr aufs Äusserste gefordert ist. Wir verlangen deshalb mit anderen Verbänden von Bundesrat, Parlament und Kantonsregierungen, dass sofort Massnahmen ergriffen werden – Massnahmen zur Unterstützung und zum Schutz des erschöpften Gesundheitspersonals. (Bild: USZ)

Dienstleistungen

Ein sehr gefragtes Angebot

Gute Arbeitsbedingungen und die Einhaltung des Arbeitsgesetzes hängen eng mit der Dienstplanung zusammen. Unser Beratungsangebot für Kliniken und Spitäler erfreute sich 2021 einmal mehr einer regen Nachfrage. Zu den Schwerpunkten zählten die Stellenplanung, die Senkung der Soll- und Tagesarbeitszeiten, Schwangerschaft und Mutterschaft, die Weiterbildung sowie der Umgang mit Überzeiten. (Bild: Piman Khrutmuang/Adobe Stock)

Medien/Publikationen

Zeit des Wünschens

Die neue Ausgabe des «vsao Journals» hat Wünsche als Leitthema. So geht es zum Beispiel um die Wunschzettel von älteren Menschen und Kindern. Aber auch um Karrierewünsche und die Realität des Berufslebens – das Hauptthema am Laufbahnkongress MEDIfuture. Und eine pensionierte Schweizer Ärztin erzählt beim Schwärmen von Blutbildern von ihrem Wunschtraum für Peru … (Bild: vsao)

Arbeitsbedingungen

Arbeitszeiten müssen sinken

Gute Arbeitsbedingungen sind das A und O für gesunde und zufriedene Ärztinnen und Ärzte. Deshalb müssen Rechtsverletzungen stärker geahndet werden und die Arbeitszeiten sinken. Unser Zentralvorstand hat dazu neue Massnahmen und Ziele beschlossen. Im Wissen, dass sich nicht alles von heute auf morgen ändert. Aber entschlossen, alle Hebel für rasche Verbesserungen in Bewegung zu setzen. (Bild: SASITHORN/Adobe Stock)

Arbeitsbedingungen

BAG, können wir reden?

Nicht erst, aber erst recht seit Corona hat sich gezeigt, wie wichtig der Dialog mit dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) ist. swimsa und vsao wollen ihn deshalb intensivieren. Ziel ist, dass die Sicht und Erfahrungen der angehenden und jungen Ärztinnen und Ärzte konstant in die Weiterentwicklung des Gesundheitswesens einfliessen. Dazu suchen die Verbände das Gespräch mit BAG-Direktorin Anne Lévy. (Bild: vsao)

Politik

Weil Applaus nicht reicht

Am nächsten Wochenende fällt an der Urne der Entscheid zur Volksinitiative «Für eine starke Pflege (Pflegeinitiative)». Diese fordert die Ausbildung und den Einsatz von genügend Pflegepersonal sowie bessere Arbeitsbedingungen. Wir unterstützen das vom Schweizer Berufsverband der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner (SBK) lancierte Begehren und empfehlen Ihnen, Ja zu stimmen. (Bild: zvg)

Medien/Publikationen

Vom Papier und von der Realität

Schön, gut und vor allem unabdingbar, dass unseren Mitgliedern eine solide Weiterbildung angeboten wird! Bloss: Was nützen die besten Angebote, wenn es bei der Umsetzung hapert oder es gar nicht möglich ist, sie in Anspruch zu nehmen? In unserer neuen Feedback-Pool-Umfrage blicken wir bis Mitte Dezember genauer hin, um Papier und Realität miteinander zu vergleichen. (Bild: georgerudy/Adobe Stock)

Dienstleistungen

Das war MEDIfuture 2021

Sophie Grob aus Bern (Mitte) ist die Gewinnerin unseres Wettbewerbs an MEDIfuture. Sie erhält die Kosten für den ersten Facharzttitel erstattet. Die Medizinstudentin nahm den symbolischen Scheck aus den Händen von vsao-Co-Vizepräsidentin Nora Bienz und Roland Schärli von der Luzerner Psychiatrie (lups) entgegen, der Sponsorin des Preises. Doch gelohnt hat sich der Besuch des Laufbahnkongresses für alle, wie unser Rückblick zeigt. (Bild: vsao)

Arbeitsbedingungen

Gemeinsam aus der Pandemie

Nächsten Montag beginnt die nationale Impfwoche zu COVID-19. Dann kann man sich vielerorts besonders einfach und ohne Anmeldung impfen lassen. In einer Medienmitteilung rufen wir mit unseren Partnern dazu auf, sich und andere mit diesem Pieks zu schützen. Morgen Freitag findet zudem der Grippeimpftag 2021 statt. Auch er hilft, Ansteckungen und die Überlastung des Gesundheitswesens zu verhindern. (Bild: Tino Neitz/Adobe Stock)

Über uns

Wieder länger da

Ab heute erreichen Sie uns im Zentralsekretariat (+41 350 44 88 ) wieder zu den altbekannten Zeiten. Das heisst: von Montag bis Freitag jeweils zwischen 8 und 12 Uhr sowie von 13 bis 17 Uhr. Denn auch wenn die Corona-Krise noch nicht ausgestanden ist: Uns liegt es am Herzen, soweit wie möglich zur Normalität zurückzukehren und Ihnen wie gewohnt einen Top-Service zu bieten. (Bild: metamorworks/Adobe Stock)

Ärztliche Weiterbildung

4 Stunden sind garantiert!

Eine gute Weiterbildung: Das ist und bleibt eines unserer Hauptziele. Auf diesem (manchmal schwierigen) Weg sind wir jetzt einen wichtigen Schritt weiter. Dank unseres Antrags beim SIWF muss jede Weiterbildungsstätte neu in ihrem Weiterbildungskonzept bestätigen, dass sie Assistenzärztinnen und -ärzten pro Woche mindestens 4 Stunden strukturierte Weiterbildung anbietet. (Bild: vsao)

Politik

Appell an Klimakonferenz

Anfang November findet in Glasgow die 26. Klimakonferenz der Vereinten Nationen (COP26) statt. Über 450 Organisationen, die mehr als 45 Millionen Gesundheitsfachleute vertreten, haben im Vorfeld einen offenen Brief unterzeichnet. Darin fordern sie von den Staaten dringende Massnahmen gegen den Klimawandel, um die Gesundheit der Menschen zu schützen. Auch wir vom vsao unterstützen den Appell. (Bild: COP26-Logo)

Politik

Grünes Licht für Klimastrategie

vsao und swimsa haben letztes Jahr in der FMH die Entwicklung einer Klimastrategie angestossen. Nun liegt die Zustimmung der Ärztekammer zu den Vorschlägen vor – ein grosser Erfolg für die beiden Verbände! Denn damit engagiert sich die Ärzteschaft in der Schweiz auf verschiedenen Ebenen gegen den Klimawandel. Uns und der swimsa liegt speziell am Herzen, dass es mit den Massnahmen rasch vorangeht. (Bild: Oliver Hlavaty/Adobe Stock)

Über uns

Von Enden mit Anfängen

Den Jahreszahlen nach ist sie zwar abgeschlossen: unsere Verbandsstrategie 2017 bis 2020. Doch Deckel zu wäre zu früh, wie die (Zwischen-)Bilanz im «vsao Journal» zeigt – mit Ausblick auf die Fortsetzung. Hoffentlich endlich bald vorbei ist hingegen die Corona-Pandemie mit ihren Folgen für die ärztliche Weiterbildung. Wir schreiben, was wir dagegen getan haben – und was wir weiter tun wollen. (Bild: vsao)

Arztberuf/Privatleben

Sie ist die Glückliche …

… – nämlich die Hauptgewinnerin unseres Wettbewerbs beim vsao-Teilzeit-Check! Nina Stoller, die im Berner Inselspital arbeitet, erhält einen Einkaufsgutschein im Wert von 300 Franken. Und Sie? Haben Sie schon geprüft, wie es in Ihrer Klinik bzw. Ihrem Spital um Teilzeitarbeit steht? Nehmen Sie sich die paar Minuten Zeit – es lohnt sich, genauso wie die Lektüre unserer Informationen und Tipps zum Thema. (Bild: zvg)

Dienstleistungen

Medicus macht noch mehr

Die Karriereplattform für Ärztinnen und Ärzte entwickelt sich weiter. Nicht nur, dass die Webseite in frischem Glanz erstrahlt: Sie wartet auch mit neuen Dienstleistungen auf, etwa dem Medicus eJournal, in dem es um spezifische Themen rund um die Jobsuche und den ärztlichen Berufsweg geht. Bewertungen, Empfehlungen und andere O-Töne erhalten zudem noch mehr Gewicht. (Bild: zvg)

Politik

Auf ins letzte Gefecht?

Den jüngsten Angriff auf das Arbeitsgesetz konnten wir zwar mit unseren Partnern abwehren. Doch den Beschäftigten in gewissen Branchen droht nun auf anderem Weg Ungemach. Auch wenn es nicht (mehr) um Ärztinnen und Ärzte geht: Wir kämpfen weiter gegen längere Arbeits- und kürzere Ruhezeiten. Deren Folgen sehen wir nämlich bei unseren Mitgliedern – ganz ohne Rechtsänderungen. (Bild: Krakenimages.com/Adobe Stock)

Über uns

Lehrstelle zu vergeben

Auf August 2022 möchten wir in unserem Zentralsekretariat in Bern eine Lehrstelle neu besetzen. Es geht um die dreijährige Ausbildung zur Bürokauffrau/zum Bürokaufmann E- oder M-Profil (Branche: Dienstleistungen und Administration). Dafür braucht es einen sehr guten Sekundar-oder Realschulabschluss sowie Freude an Kundenkontakt und der Arbeit am Computer. (Bild: vsao)

Über uns

Projektassistenz Recht

Die Rechtsberatung gehört zu unseren wichtigsten Dienstleistungen für die vsao-Mitglieder. Was natürlich ein weites Feld ist – und genau deshalb spannend! Wenn Sie jetzt aufgehorcht haben, Jurisprudenz studieren und eine Teilzeitstelle suchen, sollten Sie sich unbedingt unsere Ausschreibung für eine Projektassistentin/einen Projektassistenten ansehen. (Bild: Aerial Mike/Adobe Stock)

Medien/Publikationen

Die neue starke Ausgabe

Was sagt die junge Ärzteschaft zum Klimawandel? Und soll man die Weiterbildung auch in einer Belegarztpraxis absolvieren? Dies sind nur zwei der Themen, denen sich die neue Ausgabe des «vsao Journals» unter dem treffenden Titel «Spannung» widmet. Speziell ans Herz legen wir Ihnen auch unsere Beiträge zu Diskriminierung am Arbeitsplatz sowie die Rechtsberatung zum Stillen. (Bild: vsao)

Über uns

Sind Zahlen Ihre Welt?

Dann herzlich willkommen im vsao-Zentralsekretariat in Bern! Hier übernehmen Sie am 1. November 2021 oder nach Vereinbarung als Leiter/in Finanzen und HR die Verantwortung für unser Rechnungswesen sowie alle administrativen Personalbelange. Das Stellenpensum beträgt 40 bis 50 Prozent. Wir freuen uns auf Ihre elektronische Bewerbung bis spätestens am 30. September 2021. (Bild: David/Adobe Stock)

Dienstleistungen

Der grosse Tag naht …

… langsam, aber sicher! Denn nun steht das Programm von MEDIfuture am 6. November 2021. Der Laufbahnkongress in Bern erwartet Sie zum Beispiel mit dem Bericht einer Expeditionsärztin, einem Einblick in die Sportmedizin und News zur Transplantationschirurgie. Nebst interessanten Gästen fehlen aber auch Tipps und Tricks zur Karriere, Infostände und ein Wettbewerb nicht. (Bild: vsao)

Arbeitsbedingungen

Wir sagen es nochmals

Die Impfung gegen COVID-19 ist eine gute Sache. Das war von Anfang unsere Haltung. Und sie gilt weiter – gerade jetzt, da die Fallzahlen wieder steigen. Wichtig für uns: Wer sich impfen lassen will, muss dies unkompliziert tun können und über alle nötigen Informationen verfügen. Der Entscheid dafür darf aber nicht unter Zwang erfolgen. Mehr zum Thema in unserem neuen Clip. (Bild: benjaminnolte/Adobe Stock)

Arbeitsbedingungen

Für bessere Kinderbetreuung

Wer seine Kinder ausserhalb der Familie betreuen lässt, hat es erlebt: Solche Angebote sind durch Corona unter Druck geraten. Eine Initiative will deshalb die finanzielle Unterstützung verstärken. Erreicht hat dies ein Bündnis aus rund 30 Partnern, dem auch der vsao angehört. In einem Brief an die zuständige parlamentarische Kommission erläutert es seine Anliegen und Argumente. (Bild: New Africa/Adobe Stock)

Dienstleistungen

Podcast für den Nachwuchs

#swissmedtalk: So heisst der neue, von uns unterstützte Podcast der Berner Medizinstudenten Willi Balandies und Afreed Ashraf. Junge Ärztinnen und Ärzte sowie Medizinstudierende berichten darin über ihren Alltag – der ideale Ratgeber für alle, die sich für diesen Berufsweg interessieren! Dabei kommt auch ziemlich Überraschendes und sehr Persönliches aufs Tapet. Aber sehen Sie selbst … (Bild: zvg)

Medien/Publikationen

Zeit für Beruf UND Familie

Seit Kurzem ist sie erhältlich: unsere neue Broschüre zur Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben. Darin erklären wir, auf was es ankommt – von der Kultur über die Struktur bis zur Organisation in Kliniken und Spitälern. Beispiele und Zitate von Ärztinnen und Ärzten verbinden die Theorie mit der Praxis. Bestellen Sie sich Ihr Exemplar () – oder lesen Sie es gleich online! (Bild: vsao)

Ärztliche Weiterbildung

vsao verleiht Spitalrose

Corona hat seine Schatten auch auf die ärztliche Weiterbildung geworfen. Vielerorts wurde das Angebot zeitweilig ganz oder teilweise eingestellt. Doch es geht anders: mit einer Ein- und Umstellung auf die neue Situation – wie bei Unisanté in Lausanne. Für seine Lösungen erhält das Universitätszentrum für Allgemeinmedizin und Gesundheitswesen die vsao-Spitalrose. (Bild: zvg)

Arztberuf/Privatleben

Teilzeit: Weniger ist mehr

Junge Ärztinnen und Ärzte wollen arbeiten UND ein Privatleben. Geht nicht? Geht doch! Mit unserem nun abgeschlossenen Projekt Förderung Teilzeit zeigen wir Ihnen wie – und bieten konkrete Unterstützung: von Rechtsfragen über Tipps bis hin zu guten Beispielen. In einer Broschüre, Videos und einem Leitfaden sowie mit einem Selbstcheck (inklusive Wettbewerb) und Anlaufstellen. (Bild: vsao)

Politik

«Never Events» in Spitälern

Als «Never Events» gelten gravierende und prinzipiell vermeidbare Zwischenfälle bei medizinischen Behandlungen. Beispiele sind Operationen der falschen Person oder Eingriffe am falschen Organ. Solche Ereignisse sollten nach dem Stand der Wissenschaft und bei umsichtigem Vorgehen nie vorkommen. Deshalb befürworten wir neue Empfehlungen zur Erhöhung der Patientensicherheit. (Bild: alfa27/Adobe Stock)

Arbeitsbedingungen

Vorsicht mit Überzeit!

In Spitälern ist es üblich, Minus- und Pluszeiten der Mitarbeitenden laufend zu verrechnen. Wenn es aber dabei um Überzeit geht, drohen rechtliche Probleme. Denn die Spielregeln sind klar: Überzeit muss im Normalfall finanziell (und mit Zuschlag) abgegolten werden. Auf was es bei diesem Thema sonst noch ankommt, erklären wir in der neuen Ausgabe der «Schweizerischen Ärztezeitung». (Bild: LIGHTFIELD STUDIOS/Adobe Stock)

Arbeitsbedingungen

Kompensation bei Teilzeit

Auch Ärztinnen und Ärzte mit Teilzeitanstellung leisten im Spital Wochenenddienste. Doch was steht ihnen dafür als Freizeit zu? Die Lösung ist im Grunde recht einfach, wenn man sie denn kennt. Als Profis in Sachen Dienstplanung liefern wir sie gerne – samt Erläuterungen zum Hintergrund. Mehr bei unseren Fragen und Antworten im Teil zu Kompensations-, Ruhe- und freien Tagen. (Bild: wittayayut/Adobe Stock)

Politik

JA zum CO2-Gesetz

Am 13. Juni stimmt die Schweiz über das CO2-Gesetz ab. Der Ausstoss von Treibhausgasen – besonders von Kohlendioxid – gilt heute als Hauptursache für den Klimawandel. Mit ihrer Strategie wollen Bundesrat und Parlament solche Emissionen weiter senken. Wir unterstützen die Vorlage, weil Klimaschutz Gesundheitsschutz bedeutet und wir unsere Mitverantwortung dafür übernehmen. (Bild: myboys.me/Adobe Stock)

Dienstleistungen

MEDIfuture mit klingenden Namen

Und wieder lüftet sich der Schleier um die nächste Ausgabe von MEDIfuture ein bisschen mehr! Denn jetzt steht fest, welche gut 20 Partner am 6. November für einen gelungenen Laufbahnkongress im Stadion Wankdorf in Bern sorgen werden (Anmeldung). Premium-Sponsoren sind die Universitären Psychiatrischen Dienste Bern (UPD) und die Schweizerische Unfallversicherung Suva. (Bild: vsao)

Über uns

Sorgen Sie für Sicherheit!

Auch in der Medizin ist die Arbeitssicherheit das A und O. Von A bis Z damit befasst sich eine Fachkommission mit dem Spitalverband H+ als Träger. Diese entwickelt branchenspezifische Sicherheitssysteme, um die Risiken und Arbeitsausfälle in den Betrieben zu verringern. Spannend, oder? Dann überlegen Sie sich doch eine Bewerbung – denn unser Kommissionssitz wird frei! (Bild: Polonio Video/Adobe Stock)

Arbeitsbedingungen

In Quarantäne – wer zahlt?

Wer wegen einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus in Quarantäne muss, fragt sich, wie es mit dem Lohn aussieht. Besonders wenn kein Homeoffice möglich ist. Die Antwort in Kürze: Es gibt Erwerbsersatz, sofern es sich um eine behördliche Anordnung handelt. Welche Regeln dabei gelten, verrät Ihnen Punkt 3.2 in unserem Ratgeber zum Arbeitsrecht in Pandemie-Zeiten. (Bild: Tunatura/Adobe Stock)

Medien/Publikationen

Erschreckende Zahlen

Übergriffe, Diskriminierung und Mobbing haben viele Gesichter. Sie kommen überall vor – auch in Spitälern. Unsere Sektion Waadt ist dem Thema mit einer Mitgliederumfrage nachgegangen. Die Resultate lassen aufhorchen: So berichtet fast die Hälfte der Teilnehmenden von sexistischen Bemerkungen. Noch bedenklicher sind aber die Zahlen bezüglich Schwangerschaft. (Bild: thodonal/Adobe Stock)

Arbeitsbedingungen

Für tiefere Arbeitszeiten

Verstösse gegen das Arbeitsgesetz gehören für die Mehrheit unserer Mitglieder weiterhin zur Tagesordnung. Doch immer weniger wollen dies hinnehmen und immer mehr weniger arbeiten. Wir haben diesen Ruf gehört und verstanden – und handeln. Geplant sind Massnahmen auf mehreren Ebenen, um die Arbeitsbelastung zu senken und zugleich die Weiterbildung zu stärken. (Bild: Robert Kneschke/Adobe Stock)

Medien/Publikationen

Die grosse Unbekannte

Wussten Sie, dass Sie einen Teil der Weiterbildung in einer Belegarztpraxis machen können? Falls nicht, sind Sie in guter Gesellschaft. Denn unsere Feedback-Pool-Umfrage zeigt, dass diese Lösung wenig bekannt ist. Obschon sie solche, die sie kennen, meist positiv beurteilen. Soll man das Modell also fördern? Lesen Sie, was unsere Mitglieder über seine Vor- und Nachteile denken. (Bild: pressmaster/Adobe Stock)

Dienstleistungen

Es geht wieder los

Studieren Sie Medizin oder sind Sie junger Arzt/junge Ärztin? Dann sollten Sie sich den 6. November unbedingt frei halten! Denn für dieses Datum planen wir die neuste Ausgabe von MEDIfuture, unserem Laufbahnkongress mit mediservice vsao-asmac. Ab jetzt können Sie sich für den beliebten Anlass – wie immer auch mit attraktivem Wettbewerb – im Stadion Wankdorf in Bern anmelden. (Bild: vsao)

Medien/Publikationen

Liken Sie uns schon?

Seit gut einem Jahr sind wir nun auf Facebook, LinkedIn und Instagram unterwegs. Und finden ein immer grösseres Publikum! Wir freuen uns, wenn auch Sie unsere Aktivitäten unter #vsaoasmac und #yourdocsvoice verfolgen, Inhalte teilen und sich mit uns vernetzen. Zudem nehmen wir gerne Tipps zu Themen auf, die wir für die sozialen Medien aufbereiten können – also für Sie! (Bild: christianchan/Adobe Stock)

Über uns

Auch das ist ein Jubiläum!

Dass die Corona-Pandemie vergangenes Jahr unsere Pläne zum 75. vsao-Geburtstag durchkreuzt hat – Schwamm drüber! Wir blicken nach vorne, das heisst auf 2022, wenn unser Verband sein 77-jähriges Bestehen feiern wird. Dann nämlich holen wir mit frischem Elan nach, was wir von unseren Jubiläumsideen vorerst auf Eis legen mussten. Also, lassen Sie sich überraschen …! (Bild: vsao)

Dienstleistungen

2 x Gold, 1 x Silber!

Je nach Pensionskasse haben die Mitglieder erhebliche finanzielle Vor- oder Nachteile. Die «vorsorgestiftung vsao» hat nun bei einem Vergleich von Vorsorgeeinrichtungen Top-Noten erhalten. Sowohl bei der Verzinsung des Guthabens als auch bei den Ausgaben für die Vermögensverwaltung belegt sie den ersten von 17 Rängen. Und bei den Verwaltungskosten Platz zwei. (Bild: zvg)

Über uns

Unsere beiden Neuen

Sie heissen Fabrice Juchler und André Juillerat: unsere zwei neuen Mitglieder in wichtigen Ärztegremien. Fabrice Juchler (rechts) ist Assistenzarzt am Spitalzentrum Biel und vertritt den vsao in den Tariforganen der FMH. André Juillerat aus Genf wiederum hat einen Facharzttitel für Innere Medizin und bringt unsere Interessen in der Weiterbildungskommission der SGAIM ein. (Bilder: zvg)

Medien/Publikationen

Was geht – und was nicht

Das Arbeitsgesetz schützt Sie im Beruf vor gesundheitlichen Risiken. Zentral ist die Einhaltung der Arbeits- und Ruhezeiten. Wissen Sie, was man von Ihnen verlangen darf – und kennen Sie Ihre Rechte? Alle wichtigen Infos finden Sie in unserer neuen Broschüre, die Sie ab sofort auf der Webseite herunterladen oder unter bestellen können. (Bild: vsao)

Medien/Publikationen

Lernen beim Belegarzt …?

Die Facharztausbildung lässt sich teilweise auch bei Belegärztinnen und -ärzten absolvieren. Ein Modell mit Vorbildcharakter – oder eher mit Nachteilen? Wir wollen es genauer wissen! Deshalb findet ab jetzt bis Ostern eine neue Feedback-Pool-Umfrage statt. Uns interessiert, welche Erfahrungen unsere Mitglieder gemacht haben. Alles zu den Resultaten dann im April. (Bild: pressmaster/Adobe Stock)

Arbeitsbedingungen

Mehr Geld für Kinderbetreuung

Corona bedroht auch familienergänzende Betreuungsangebote. Um sie zu stärken, haben sich rund 30 Partner zusammengeschlossen – darunter der vsao. In einem Brief wirbt die Koalition nun für ein stärkeres Engagement des Bundes. Mit Erfolg: Die Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur des Nationalrats setzt sich mit einer Initiative für eine bessere finanzielle Unterstützung ein. (Bild: dglimages/Adobe Stock)

Medien/Publikationen

Nein, das war nicht alles!

Corona, Corona, Corona … oder gab es 2020 doch noch andere Themen? Unsere Antwort: ja, sicher! Denn obschon das Virus auch den vsao in Atem gehalten hat, verzeichnet unser Jahresrückblick viele weitere wichtige Ereignisse – und diverse Erfolge. Dies vor allem dank der guten Zusammenarbeit im Verband und mit Partnern. Stimmen und Stichworte in unserem Clip und auf der Webseite. (Bild: vsao)

Arbeitsbedingungen

Darf sie das?

FFP2-Masken schützen besser als chirurgische – das steht fest. Sie sorgen aber für Zündstoff. Denn BAG und Swissnoso empfehlen sie nicht für alle Gesundheitsfachpersonen und Situationen. Doch kann man Ihnen als Ärztin oder Arzt deshalb verbieten, sie bei der Arbeit zu tragen? Wir erklären die Rechtslage – und geben Ihnen auch Antworten auf weitere wichtige Fragen rund um Corona. (Bild: Andrey Popov/Adobe Stock)

Arbeitsbedingungen

Der Ton macht die Musik

Wie lässt sich die Arbeitszufriedenheit von jungen Ärztinnen und Ärzten verbessern? Die Antwort ist kurz und klar: durch bessere Kommunikation. Dies zeigt eine neue Studie der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW), die der vsao als Partner unterstützt hat. Entscheidend sind demnach der Umgangston, das Informationsverhalten und die Qualität der Informationen von Vorgesetzten. (Bild: Iryna/Adobe Stock)

Arbeitsbedingungen

Solidarisch gegen das Virus

Der Kampf gegen Corona kann nur global geführt und gewonnen werden. Doch das Urheberrecht erschwert es vielen Ländern, an genügend Tests, Impfstoffe und Medikamente zu kommen. Auch der vsao hat deshalb einen breit abgestützten Aufruf unterschrieben. Dieser verlangt vom Bundesrat, sich international für zeitlich begrenzte Ausnahmen vom Patentschutz einzusetzen. (Bild: Sina/Adobe Stock)

Politik

Der Teufel liegt im Detail

Mitte Jahr tritt im ambulanten Bereich die neue Zulassungssteuerung in Kraft. Zu klären sind nun die Details zu den Zulassungsvoraussetzungen für Leistungserbringer, die Kriterien und Methodik für kantonale Höchstzahlen sowie die Einrichtung eines Registers. Wir verteidigen dabei die Interessen unserer Mitglieder – und fordern den konsequenten Einbezug unserer Sektionen. (Bild: vsao)

Arbeitsbedingungen

Corona-Impfung: Das sagen wir

Wir unterstützen die Impfung gegen COVID-19. Deshalb begrüssen wir es, wenn sich bald alle Ärztinnen und Ärzte in der Schweiz impfen lassen können. Doch wir sind gegen ein Obligatorium oder Druck. Wie sich diesbezüglich die rechtliche Situation präsentiert, haben wir in einem Dokument zusammengestellt. Bei Fragen helfen auch unsere Sektionsjuristinnen und -juristen weiter. (Bild: angellodeco/Adobe Stock)

Über uns

Ein Herz für Teddybären

Spitäler machen Kindern oft Angst. Der Verein TeddybärSpital Schweiz will ihnen diese nehmen. Deshalb führt er an den medizinischen Fakultäten zusammen mit der swimsa jährlich eine Aktion durch. Dabei untersuchen «Dr. Teds» (Medizinstudierende) mit jedem Kind dessen «krankes» Plüschtier und «behandeln» es mit ihm – ein tolles Projekt, das wir 2021 wieder als Sponsor unterstützen! (Bild: zvg)

Medien/Publikationen

Alles in frischem Look

Auch 2021 modernisieren wir unsere Kommunikation weiter. Nachdem wir die Webseite neu gestaltet und dem Sprung in die sozialen Medien gewagt haben, gehen wir nun bei den Broschüren und Flyern über die Bücher. Ein erstes Resultat liegt schon vor ­­- in drei Sprachen: die Informationen zu Medicus, der grössten Schweizer Karriereplattform für Ärztinnen und Ärzte. (Bild: vsao)

Arbeitsbedingungen

Zur Corona-Lage

Unsere Co-Vizepräsidentin Nora Bienz äussert sich nach den jüngsten Bundesratsentscheiden zur Corona-Lage. Ausserdem haben wir auf Facebook und Instagram eine Mutmach-Aktion zum Thema lanciert – bitte machen Sie mit! Und auf der Webseite finden Sie das aktualisierte Merk- und Faktenblatt mit arbeitsrechtlichen Informationen rund um die Pandemie. (Bild: vsao)